Am Ende der Welt

Wenn mich jemand in Zukunft fragt, ob man bis ans Ende der Welt mit dem Auto fahren kann, würde ich "ja" sagen 🙂 Die Insel Varaeoy ist der vorletzte Aussenposten der Lofoten (Roest ist noch ein Stück weiter) Es gibt hier einen Ort indem praktisch alle Einwohner leben, der Rest ist fast komplett verlassen. Und... was mich hier hingezogen hat, ist die unglaubliche Kulisse zwischen recht hohen Bergen und dem Meer. Aufpassen muss man hier etwas auf seinen Reiseplan. Die Insel ist zum Beispiel nicht täglich mit der Fähre zu erreichen oder zu verlassen. Dann sitzt man hier buchstäblich fest. Es gibt nur einen kleinen Kiosk, keine anderen Geschäfte, Restaurants oder Hotels. Ich habe mir das aber vorher alles durchgeplant und genieße jetzt die Einsamkeit, bis es Freitag Nacht auf die "echten" Lofoten, nach Moskenes geht.